Urheberrechtsverletzungen bei Links in Facebook

Wer heute keine Homepage hat, existiert als Unternehmen nicht.

Mit Facebook könnte dies künftig ebenso sein. Mehr und mehr Unternehmen erstellen deshalb in Facebook eigene Unternehmensseiten.

Als Unternehmer können Sie Facebook vielfältig nutzen. Sie können Ihre Facebookseite als Webvisitenkarte gestalten, auf der nur Bilder und Kontaktinformationen zu finden sind.

Wollen Sie jedoch Facebook aktiv nutzen, werden Sie Ihre Nutzer durch sog. „Posts“ informieren. So halten Sie Interessierte über aktuelle Projekte, personelle oder räumliche Veränderungen in der Firma, Angebote, News und betriebliche Veranstaltungen auf dem Laufenden.

Neben dem Marketing fördert dies die Kundenbindung. Zunehmend wird auch Personal über Facebook gesucht und gefunden, weil die gesuchte Klientel dort vertreten ist.

Doch Vorsicht, wenn Sie Links posten, mit denen man auf andere Seiten (z. B. YouTube) gelangt. Facebook erstellt mit Post ein Vorschaubild der Seite, die Sie posten. So schön dies ist – Vorsicht! Dieses Posten des Links mit Bild der fremden Webseite kann eine Urheberrechtsverletzung sein! Sie veröffentlichen ein Bild einer anderen Homepage – und dies unterliegt dem Urheberrecht! Die Folge kann eine strafbewehrte Unterlassungserklärung sein!

Hinweis der Kanzlei Kastl (M.A.) & Kollegen:

Um keine Urheberrechte beim Posten von Links zu verletzen, setzen Sie ein Häkchen bei der Option „Kein Miniaturbild“.

Werbeanzeigen