Darf der Vermieter bei beendetem Mietverhältnis den Strom abstellen?

Immer wieder kommt es vor, dass Mieter ihren Zahlungspflichten nicht nachkommen, die Wohnung aber trotz Kündigung weiter nutzen und hierbei natürlich auch munter Betriebskosten verursachen.

Dadurch entstehen den Vermietern erhebliche Schäden.

Naheliegend ist daher der Gedanke, die Versorgungsleitungen zu sperren, damit dann wenigstens zu dem Mietausfall nicht auch noch die Betriebskosten hinzu kommen.

Im Bereich der Gewerberaummiete hat der Bundesgerichtshof die Versor-gungssperre nach Beendigung des Mietverhältnisses zwar grundsätzlich für zulässig erklärt.

Für die rund 24 Millionen Mietwohnungen in Deutschland ist aber weiter da-von auszugehen, dass die Vermieter nach Beendigung des Mietverhältnisses – jedenfalls für eine angemessene Zeit – nicht berechtigt sind, die Stromverbindung zu unterbrechen.

Rechtsanwalt Roland Thalmair
http://kastl-kollegen.de

Advertisements